Tri 4 Life ist nun online ....

Aktualisiert: 24. Mai






Seit einigen Wochen ist Sie nun fertig - die neue TRI 4 LIFE Website. Wie ist es dazu gekommen ist und warum ich den Schritt gewagt habe - erfahrt Ihr hier.


TRI 4 Life ... ein Athlet wird zum Trainer


Viele fragen sich - warum macht er das? Wo liegen die Beweggründe, sich im Trainerbereich zu etablieren? Es gibt doch Trainer, wie Sand am Meer? ... Viele dieser Fragen habe ich in der letzten Zeit beantwortet. Das hat mich um so mehr bestätigt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, an die Öffentlichkeit zu gehen und alle zu informieren. Es ist richtig, es gibt bereits viele Trainer. Jeder Athlet sucht sich seinen Trainer, mit dem er seinen sportlichen Lebensweg gehen möchte. Wo die Sympathie, das Verständnis, das Feeling, die Kommunikation und das Vertrauen vorhanden ist. Somit ist auch der erste Schritt zum Erfolg gegeben.


Nun alles von vorn - ich verspreche, mich kurz zu halten. ;-) Wie alles begann.

Der Sport hat mir schon immer Spaß gemacht und ich konnte und durfte, dank meiner Eltern jede erdenkliche Sportart in meiner Kindheit ausprobieren. Über Judo zum Tennis, dann wurde der Ball größer und es ging zum Fußball. Doch suchte ich immer noch nach einer Sportart die mir mehr Abwechslung und Freude bereitet. So kam ich zum Laufen. Innerhalb kürzester Zeit, machte es Spaß mich mit anderen zu Messen. Es ging gut und schnell Berg auf, doch Verletzungen und Übertraining, verhinderten gleichmäßige und gesunde Steigerung meiner Laufleistung. Nach div. Verletzungen und einem Bänderriss, entdeckte ich das Schwimmen. Nach gefühlten 200 h Einzeltraining und Kraulkursen, habe ich das Schwimmen (Kraulen) lieben gelernt. Ein guter Freund trat erneut in mein eher bescheiden gewordenes, sportliches Leben, der mir (Danke Karli) den Triathlon schmackhaft machte.


So kam es, dass der Triathlon meine sportliche Erfüllung wurde. Laufen machte wieder Spaß, gemeinsame Schwimmeinheiten, sowie gemeinsame Ausfahrten mit den Jungs und Mädels brachte Abwechslung ins Training. Und schnell wusste ich, dass es ohne Trainingsplanung kein Vorankommen gab. Das Netzwerk aus Athleten und Trainern wuchs und auch meine Selbstrecherche konnte ich nicht verhindern. Natürlich tauchten viele Fragen auf, die jeder anders gesehen hat und viele Ansätze führen quasi zum Ziel oder?


Das Triathlon Fieber stieg natürlich weiter an. Aus einigen Sprint Bewerben, wurden Olympische und Mitteldistanzen. Und nach jedem Bewerb war man zwar erledigt, jedoch plante man gleich den nächsten - Glückshormone sei Dank ;-)


Somit stieg auch das Interesse an Trainingsmethoden und an der Trainingsplanung. Daten wurden verglichen, Trainingsmethoden wurden probiert und gleichzeitig mit dem Körpersignalen verglichen. Aus diesen Gesprächen, kam es zur Erkenntnis - eine Trainerausbildung würde helfen und förderlich sein.


Nun nach einer fast 1,5- jährigen Ausbildung und unzähligen Praxisstunden stehe ich den Athleten in Form der individuellen Trainingsplanung sowie auch beim Personal Training gerne zur Verfügung.


Jetzt habt auch Ihr einen kurzen Einblick über meinen Werdegang erhalten und könnt somit gerne einen Termin für ein persönliches Gespräch und somit für Eure sportlichen Ziele ordern. Freue mich auf interessante Gespräche, neue Herausforderungen und auf hoffentlich bald wieder regelmäßige Bewerbe und Erfolge, die wir gemeinsam genießen können.

– öffnet die "Preise Triathlon Coaching Preise Individual Coaching”.


12 Ansichten0 Kommentare